Frau Karnakowa stellt sich vor

Ein Gruß vom Baikalsee!

Ich heiße Margarita Karnakova und ich bin die russische Fremdsprachenassistentin am Friedrich-Schiller-Gymnasium in Eisenberg. Ich komme aus Sibirien, aus der sonnigen Republik Burjatien, die am Ufer des tiefsten Sees der Welt liegt. Mein Studium habe ich im Jahr 2015 an der Burjatischen Staatlichen Universität als Lehrerin für deutsche und englische Sprache absolviert. Dann habe ich mich entschlossen meine Fähigkeiten im Fach Russisch auszuprobieren. Das hat gut geklappt. Letztes Jahr habe ich am Lessing-Gymnasium in Hoyerswerda als Fremdsprachenassistentin gearbeitet. Dieses Jahr habe ich das Glück gehabt in einem anderen Bundesland zu sein und mehr über das Thüringer Schulsystem zu erfahren.

Als Muttersprachlerin unterstützen wir, die Assistenten, die Fremdsprachenlehrerinnen und –lehrer im Unterricht und übernehmen dabei Übungen zur Konversation und Landeskunde. Das sind meine Aufgaben, die ich schon seit 18. Oktober 2016 im Friedrich-Schiller-Gymnasium durchführe und das macht mir viel Spaß. Die Schüler und Schülerinnen sind sehr nett, freundlich und motiviert. Ich stehe ihnen immer gern zur Verfügung. Aber bald geht meine Assistentszeit zu Ende und deshalb möchte ich sagen, ich freue mich sehr, dass ich so eine tolle Möglichkeit habe, in einer deutschen Schule zu arbeiten. Ich helfe den Schülern und Schülerinnen, ihre landeskundlichen und sprachlichen Kenntnisse in Russisch zu verbessern und sie machen dasselbe für mich bei meinen Deutschkenntnissen. Und herzlichen Dank möchte ich auch meinen Lehrerinnen sagen. Sie unterstützen mich das ganze Jahr und helfen bei Problemen oder Fragen. Das ist auch eine große Arbeit.