Comeniusprojekt

von Frau Lindig

Auch das schönste Projekt geht irgendwann einmal zu Ende. So auch das multilaterale Comeniusprojekt des Friedrich Schiller Gymnasiums.

Über einen Zeitraum von zwei Jahren arbeiteten 13 Schüler des Eisenberger Gymnasiums mit Schülern aus Österreich und Finnland an einem gemeinsamen Projekt.

Nach Projekttreffen in Salo (Finnland) und Eisenberg trafen sich die Schüler der drei Nationen zum Abschlussmeeting in Wien. Eine Woche lang arbeiteten 33 Schüler an der Vollendung der Projektaufgaben. Dieses Mal stand das Thema erneuerbare Energien im Mittelpunkt.

Exkursionen in verschiedene Kraftwerke und Museen unterstützten den Projektfortschritt

Neben intensiver Arbeit kam auch die Kultur nicht zu kurz.

Für die im Projekt eingebundenen Schüler war dieses internationale Projekt eine besondere Erfahrung.

 

Zurück